Erlebt: Auf Bäume klettern

Auf Bäume klettern

In der Serie “Erlebt” teile ich Situationen aus dem Alltag mit dir. Die Situationen habe ich ich so oder ähnlich erlebt, werde aber natürlich Namen austauschen. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich die Situationen so wertungsfrei wie möglich versuche hier wiederzugeben. Wenn du Lust hast, mit mir über die Situation zu diskutieren oder mir schreiben magst, welche Gedanken dir beim Lesen durch den Kopf gehen, mach das gerne über die Kommentare! Danke!

Familienfeier zum Geburtstag des Uropas und ich sehe, wie die jüngsten Gäste (kurz vor oder gerade mal so Grundschule, würde ich schätzen) versuchen, an einem jungen Bäumchen hochzuklettern.

Was ich denke:
Hey super, Jungs, auf Bäume klettern ist total cool. Aber der Baum hier ist noch ein Baby, macht mal lieber vorsichtig. Der muss erst noch groß und stark werden, ehe ihr auf ihn hochklettern könnt. Aber der da hinten, der ist schon groß und stark, nehmt doch den.

Was ich von den anderen Gästen höre:
– Geh fort von dem Baum, sonst gibt es auf den Hintern! (Scheinbar der Vater)
– Gehst du wohl fort von meinem Baum, so nicht! (Der Opa)
– Weg da, Kind, aber SOFORT! (Die Mutter)

 


Dir gefällt dieser Beitrag? Dann kannst du mir ganz unkompliziert über Paypal einen Kaffee spendieren. Dazu musst du nur auf diesen Link zu Paypal klicken und schon trinke ich einen Kaffee auf dich. Danke!

Veröffentlicht von Bianka

Bianka Bensch ist Journalistin und Social Media Managerin. Sie schreibt als Mutter von drei Teenagern und leidenschaftliche Bloggerin seit 2001 über Attachment Parenting. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten draussen in der Natur.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.