Noch ein Löffelchen voll Zucker

Das Mary-Poppins-Prinzip geht weiter

Schon im ersten Teil ihres Erziehungsratgebers, der unter dem Titel „Ein Löffelchen voll Zucker…“ erschien, überzeugte Sabine Bohlmann mit kreativen Tipps und Tricks, die den Erziehungsalltag auflockern. Richtete sich dieses Buch noch an Eltern von Vorschulkindern, geht es in der Fortsetzung um Kinder von der Einschulung bis nach der Pubertät. Ich habe auch diesen Teil für euch gelesen.

Wie schon der Klappentext sagt, geht es im Buch um Tipps und Tricks, wie man mit Spaß durch die bewegten Zeiten kommt, die mit der Schuleinführung beginnen. Nicht nur die Kinder sind älter geworden, die Tricks und Tipps in diesem Buch haben einen ganz klaren Fokus: Lernen und Schule. Knapp ein Drittel des Buches dreht sich um diese beiden Themen.

Noch ein Löffelchen voll Zucker

Noch ein Löffelchen voll Zucker: Das Mary-Poppins-Prinzip geht weiter

Weitere Themen sind das Familienleben, die Pubertät und die Frei-Zeit. Auch in diesem Band gibt es Vorschläge für Kindergeburtstage, die ich durchaus gelungen und passend finde.

Kommt man ordentlich zur Welt?
Ich denke nicht, dass man auf die Welt kommen und aufräumen würde, wenn es einem nicht jemand vormacht. Oder ist Ordnung angeboren? Wie heißt es doch so schön: Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen!
Meine Tochter verzettelte sich immer beim Aufräumen. Sie brauchte oft zwei Nachmittage, und das Zimmer sah immer noch nicht so aus, wie man sich ein aufgeräumtes Zimmer vorstellte – ich muss mich korrigieren: wie ich mir ein aufgeräumtes Zimmer vorstellte. Denn, und das musste ich lernen, meine Ordnung war nicht ihre Ordnung, und das ist auch richtig so.

Auch in diesem Buch lese ich wieder viel Respekt für die Kinder heraus. Es ist ebenso fröhlich gestaltet wie der Vorgängerband und es enthält ebenso viele gute und kreative Tricks. Auch auf diese wäre man, zugegebenermaßen, vermutlich selber gekommen, aber auch hier finde ich, ist es nicht schlimm, ein paar Anregungen aus einem Buch zu bekommen, um den eigenen Alltag aufzupeppen.

Auch „Noch ein Löffelchen voll Zucker“ bekommt von mir eine klare Empfehlung und ich kann es allen Müttern und Vätern ans Herz legen, die vielleicht schon Erfahrungen mit dem ersten Band gemacht haben und deren Kinder nun größer und älter geworden sind. Die Tipps und Tricks lassen sich gut umsetzen, machen Spaß und bringen Freude in den Familienalltag.

 

Veröffentlicht von Bianka

Bianka Bensch, 38 Jahre alt, schreibt als leidenschaftliche Bloggerin neben Attachment Parenting unter anderem einen privaten Blog und den Firmenblog eines Auftraggebers. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten draussen in der Natur mit ihren drei Kindern und ihrem Hund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hast du schon unser kostenloses E-Book?

Trag dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte kostenlos das Attachment-Parenting-E-Book!

Wir mögen Spam genauso wenig wie du!
/** * Blogfoster */