30 Möglichkeiten, mit deinem Teenager in Kontakt zu bleiben

11. Geh zu seinen Veranstaltungen

Ein großer Teil des Lebens deines Teeangers sind Aktivitäten nach der Schule. Zeig Interesse an seinen liebsten Hobbies, das ist ein guter Weg, kontakt aufzunehmen. Mach Platz in deinem Terminkalender, um zu seinen Spielen zu gehen oder die anderen Talente deines Teenagers zu genießen.

12. Zeige Mitgefühl, was anstrengende Hausaufgaben angeht

Es macht es ein wenig einfacher, wenn jemand zumindest anerkennt, dass sie jeden Tag in der Schule hart arbeiten und nun zu Hause noch mehr zu tun haben. Frag, ob er Hilfe braucht. Biete an, Aufsätze zu überarbeiten oder die Mathe-Hausaufgaben zu kontrollieren. Und wenn du dann noch Tee und einen Snack an den Schreibtisch bringst, eroberst du das Herz deines Teeangers im Sturm.

13. Umarme ihn täglich

Egal wie alt du bist, jeder braucht regelmäßig Aufmerksamkeit und Liebe von geliebten Personen. Umarme deinen Teenager und sag ihm, dass du ihn liebst, das ist der einfachste Weg, mit ihm verbunden zu bleiben.

14. Wenn er keine Umarmung möchte, biete ihm eine Fußmassage an

Wer kann zu einer Fußmassage Nein sagen? Und sie ist eine großartige Möglichkeit, sich zu unterhalten.

15. Kreiert eure eigenen Rituale

Vielleicht bestehst du auf einen Kuss auf die Wange im Austausch gegen die Autoschlüssel. Oder ihr geht jeden Sonntag zusammen Pizza essen. Oder du und deine Tochter lackiert euch gemeinsam die Nägel. Finde etwas, das für euch passt und dann macht das regelmäßig. Dein Teenager wird sich daran gewöhnen und sich auf diese Moment enger Verbindung verlassen.

16. Probiert zusammen etwas Neues aus

Eine neue Erfahrung mit deinem Teenager zu teilen, bringt euch näher zusammen.

17. Habt Spaß zusammen

Da dein Teenager nicht unbedingt das als Spaß ansehen wird, was du gerne machst, wirst du darauf achten müssen, was er gerne macht und es dann mit ihm gemeinsam machen. Spaß zusammen zu haben macht es wahrscheinlicher, dass dein Teenager mit dir redet.

18. Bitte deinen Teenager, dir etwas beizubringen

Teenaer wollen erwachsener sein. Was ist erwachsener, als seinen Eltern etwas beizubringen? Du wirst überrascht sein, wie viel dein Teenager weiß, was du nicht weißt. Okay, vieles davon dreht sich um elektronik und Social Media. Aber er wird auch dinge in der Schule lernen, die dich interessieren können, also kannst du ihn erzählen lassen, was er gerade über Hemingway oder das Römische Reich gelernt hat.

19. Geht campen

Weg von den Bildschirmen und den Mobilfunknetzen, wo ihr wandern und reden könnt.

20. Nimm ihn zu einem Sport-Event mit

Egal, ob euer Team gewinnt oder verliert, zusammen mitfiebern bringt euch einander näher. Und zusammen auf der Tribüne zu sitzen fühlt sich besonders an und gibt viel Zeit zum Reden.

Und noch einmal 10 weitere Ideen findet ihr auf der letzten Seite.

٥杶+e{86Eحy[ܛ%!לz{^xӃhZ.׫׫uoz{^w/i

Veröffentlicht von Bianka

Bianka Bensch, 38 Jahre alt, schreibt als leidenschaftliche Bloggerin neben Attachment Parenting unter anderem einen privaten Blog und den Firmenblog eines Auftraggebers. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten draussen in der Natur mit ihren drei Kindern und ihrem Hund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hast du schon unser kostenloses E-Book?

Trag dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte kostenlos das Attachment-Parenting-E-Book!

Wir mögen Spam genauso wenig wie du!
/** * Blogfoster */