12 von 12 im Januar 2016

Heute ist der 12. des Monats und an diesem Tag gibt es ganz viele Fotoserien in der Aktion „12 von 12“ zu sehen. So erlebt ihr einen ganz normalen Tag in vielen Familien mit, heute auch bei uns. Mehr Beiträge zur Aktion findet ihr bei Draußen nur Kännchen.

#1 – Wie immer ging der Tag recht früh los. Ich bin total verschlafen und müde und komme kaum aus dem Bett. Heute ist aber ein vollgepackter Tag, an ausschlafen nicht zu denken. An Fotos denke ich während unserem kleinen Frühstück natürlich auch nicht. Ich schlürfe mit halbgeschlossenen Augen meinen Kaffee und richte den Kindern das Vesper, während sie was Kleines essen. Gegen 7 geht die Große zum Bus, die beiden „Kleinen“ lade ich um halb 8 ins Auto und fahre erst den Sohn zum Bahnhof, dann die Jüngste zur Schule. Direkt im Anschluss sause ich zum Kontrolltermin zum Zahnarzt. Alles in Ordnung nach der Weisheitszahn-OP vor drei Monaten. Prima.

20160112_090249_resized

#2 – Gut, dass der Termin beim Zahnarzt nicht lange dauerte, denn direkt im Anschluss habe ich einen Termin beim Landratsamt, um die Papiere vom Auto erneuern zu lassen. Der Wartebereich mit seinen etwa 30 Sitzen ist proppevoll, da bin ich froh, dass ich online einen Termin gemacht habe und alle Daten bereits übermittelt, denn so bin ich nach ziemlich genau 10 Minuten schon wieder raus.

20160112_100933_resized

#3 – Auf dem Rückweg fahr ich bei meinen Schwiegis vorbei und bringe ihnen Sachen vorbei. Das Nachbarhaus hat eine komische Architektur, findet ihr nicht auch!?20160112_102521_resized

#4 – Auch ein Edeka liegt auf dem Weg nach Hause, also fülle ich schnell noch unsere Reismilch-Vorräte auf – und kaufe auch noch ein paar andere vegane Dinge dort ein.20160112_112917_resized

#5 – Es ist halb 12, als ich endlich am Schreibtisch sitze. Ich bin immer noch müde und würde lieber ins Bett gehen. Kaffee!20160112_113906_resized

#6 – Die Kinder kommen heute alle recht spät, also esse ich Reste von der Thai-Gemüsepfanne zu Mittag. Am Schreibtisch, um den Zeitverlust möglichst gering zu halten.20160112_132842_resized

#7 – Der Sohn ist gegen 15 Uhr als erster wieder zurück und ich hole ihn am Bahnhof ab. Das Wetter ist nicht gerade gemütlich und ich genieße die Zeit auf der kurzen Fahrt, die er und ich exklusiv miteinander haben.20160112_151357_resized

#8 – Nach einem Abstecher unterwegs zur Bank können die Kids endlich ihr Taschengeld ausgezahlt bekommen für diesen Monat. *hust*20160112_154250_resized

#9 – Die Mädels kommen beide so gegen 16 Uhr nach Hause und wollen erstmal ein wenig Ruhe und Erholung in ihren Zimmern. Mit dem heute reichlich bockigen Hund gehe ich dann alleine raus und an wunderschönen roten Äpfen vorbei auf matschigen Wegen.20160112_161745_resized

#10 – Zum Abendessen gibt es Gemüsesuppe mit Kartoffeln, Kraut, Pastinake und Möhren. An dieser Möhre hatte schon ein Mäuslein auf dem Feld seinen Spaß!20160112_180155_resized

#11 – Die Suppe koche ich in einem meiner Lieblingstöpfe. Er ist supergroß und daher nutze ich ihn total gerne. Und da er von meiner Oma ist, die ihn nicht mehr brauchte, denke ich jedes Mal, wenn ich ihn benutze, an sie. Und weil wir uns vorgenommen haben, solche Kleinigkeiten nicht immer nur für uns zu behalten, sondern die Freude und die Gedanken an liebe Menschen mit ebendiesen zu teilen, schicke ich Oma ein Foto auf WhatsApp und schreibe ihr, dass ich an sie denke.20160112_190555_resized

#12 – Nach dem Abendessen räumen wir noch ein wenig gemeinsam auf. Die Jüngste hat gerade das Ausmistfieber gepackt und ich hoffe sehr, das hält noch ein wenig an. Schließlich ist es aber doch Zeit, allen Gute Nacht zu sagen und sie in die Betten zu schicken, wo sie noch lesen dürfen oder Musik hören. Ich nehm heute mal meinen Laptop mit ins Bettbüro 😉 und werde noch ein wenig arbeiten, nachdem ich am Vormittag so viel unterwegs war.20160112_210704_resized

 

٥杶+e{86Eحy[ܛ%!לz{^xӃhZ.׫׫uoz{^w/i

Veröffentlicht von Bianka

Bianka Bensch, 38 Jahre alt, schreibt als leidenschaftliche Bloggerin neben Attachment Parenting unter anderem einen privaten Blog und den Firmenblog eines Auftraggebers. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten draussen in der Natur mit ihren drei Kindern und ihrem Hund.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Hast du schon unser kostenloses E-Book?

Trag dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte kostenlos das Attachment-Parenting-E-Book!

Wir mögen Spam genauso wenig wie du!
/** * Blogfoster */